Seit 1932 in der Geschichte des Auspressens von Oliven

DIE ÖLMÜHLE

  • home_smartino
  • home_smartino
  • frantoio-1
  • frantoio-3
  • frantoio-4
  • frantoio-5
  • frantoio-6
  • frantoio-7
home_smartino

Im Dorf von San Martino in Dolcedo, am Ufer des Wildbaches Prino, befindet sich die antike Ölmühle der Familie, die sich noch heute mit dem Titel "erste Kaltpressung " von Oliven, einer Jahrhunderte alten Methode der Ölherstellung rühmen darf. Hierbei werden die Oliven mit Hilfe von zwei Granitmahlsteinen gepresst, die durch das Rad einer Wassermühle angetrieben werden, was heute durch elektrischen Strom ersetzt wird. Anschliessend erfolgt die Extraktion des Öls durch eine hydraulische Presse, die die Olivenpaste in den typischen „Sportini“, ohne Zusatz von Wasser, zerquetscht.

UNSER NATIVES
OLIVENÖL
EXTRA

Ausschliesslich aus Taggiasca-Oliven hergestellt, einer typischen Sorte vor allem im westlichen Teil Liguriens und insbesondere der Provinz Imperia und nach dem Dorf Taggia benannt, wo sie im 11. Jahrhundert zum ersten Mal von den Mönchen von St. Columba, die aus dem Inselkloster Lerino stammen, eingeführt wurden. Die Früchte reifen gegen Ende Januar, haben eine hohe Ausbeute und produzieren ein sehr hochwertiges Öl, von typisch gelber Farbe, leicht fruchtig und mit einem ausgesprochen süsslichen Geschmack.

  • dolcedo-01
  • dolcedo-02
  • dolcedo-03
  • dolcedo-04
dolcedo-01

DOLCEDO

Dolcedo ist eine kleine Gemeinde im Prino-Tal in der Provinz Imperia. Die ersten Siedlungen der Gegend in der Nähe der Kirche von Castellazzo bestehen bereits seit dem 11. Jahrhundert, aber die wirkliche wirtschaftliche und soziale Revolution fand dort erst 1103 mit der Ankunft der Benediktinermönche in der St. Thomas Kirche statt, die mit der Verbreitung des Olivenanbaus auf dem Land begonnen haben. Die Bewohner von Dolcedo haben ihre Häuser ins Tal verlegt, wo das Gewässer des Prino und des Rio dei Boschi zur Antriebskraft der zahlreichen, für das Auspressen von Oliven gebauten Ölmühlen wurde. Das Öl wird seit dem Mittelalter und bis in die heutige Zeit wirtschaftlicher Schwerpunkt des Dorfes sein, und bereits ab dem 14. Jahrhundert wurde Dolcedo der Spitzname CONCA D’ORO (GOLDGRUBE) zugeschrieben.

FRANTOIO SAN MARTINO s.s.a.
Via San Martino 8, 18020 DOLCEDO (IM) - Tel (+39) 0183.280041
email: info@frantoiosanmartino.it - P.iva 01626960080 - credits
Slideshow Immagine 1 Slideshow Immagine 2 Slideshow Immagine 8 Slideshow Immagine 3 Slideshow Immagine 5 Slideshow Immagine 6 Slideshow Immagine 7 Slideshow Immagine 4